XXX FRoSTA ist auch an Ihrem Standort verfügbar.

So funktioniert der Zutatentracker

Wusstest du, dass wir für unsere FRoSTA Produkte über 200 Zutaten aus 35 verschiedenen Ländern verwenden? Da kann man schon mal den Überblick verlieren. Deshalb listen wir seit 2003 jede einzelne Zutat auf der Verpackung auf – und zwar bis zum letzten Pfefferkorn. Aber so richtig gut schmeckt es doch eigentlich erst, wenn man nicht nur weiß was drin ist, sondern auch wo es herkommt. Deshalb gibt es seit 2013 unseren Zutatentracker. Hier kannst du die Herkünfte von Zutaten ganz einfach abrufen. Das ist bisher leider in der Lebensmittelindustrie nicht üblich. Denn im Apfelsaft, in der Dosentomate oder im Tiefkühlspinat muss die Herkunft per Gesetz nicht angegeben werden. Wir finden das unlogisch! Transparenz muss eine Selbstverständlichkeit sein. Mit unserem Zutatentracker wollen wir mit gutem Beispiel vorangehen. Hoffentlich werden uns in Zukunft viele Unternehmen folgen.

Du findest den Zutatentracker auf jeder Seite über das gelbe Icon:

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Produktionscode (beginnend mit L). Wenn du diesen im Zutatentracker eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. Ganz neu: Zutaten, die wir in der Nähe unserer Werke selber anbauen, kannst du bis aufs Feld und zu den verantwortlichen Landwirten zurückverfolgen. Persönlicher geht´s nicht!

Zutatentracker

Auf jeder FRoSTA Verpackung findest du einen 8-stelligen Trackingcode (beginnend mit L). Wenn du diesen hier eingibst, werden dir die Zutatenherkünfte für genau das FRoSTA Produkt aufgelistet, das du in deiner Hand hältst. i Der Zutatencode ist eine achtstellige Folge von Zahlen und Buchstaben. Er beginnt mit "L" und befindet sich auf der Rückseite oder auf der Seitenklappe der Verpackung - direkt unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum.
Hinweis: Die Herkunft unseres Obsts findest du direkt auf der Produktseite.
x

Suche nach einem Beispiel-Produkt:

Alles über unsere Zutaten